• Spätburgunder „Alte Reben“ // ab Mai 2016 (2014)

    Kategorie: Spätburgunder

    Weinberg: Recher Herrenberg

    Lage

    Der Name Herrenberg bezieht sich auf die Herren von Saffenburg, zu deren Besitz der Ort Rech gehörte und die in dieser Spitzenlage ihre Weinberge hatten.

    Mit seinem Schieferverwitterungsboden mit Grauwacke, bietet der zentral nach Süden aus gerichtete Steilhang mit bis zu 60% Neigung, hervorragende Bedingungen zur optimalen Ausnutzung der Sonnenenergie. Für die Erzeugung eleganter, zum teil wuchtig breiter Spätburgunderweine mit hohem Alterungspotential finden man hier die idealen Voraussetzungen.

    Vinifikation

    Die handgelesenen und selektierten Spätburgunder sind 18 Tage im Maischetank vergoren. Der biologische Säureabbau hat im Barriquefass statt gefunden. Die Spätburgunder Alten Reben wurde 16 Monate in 100% neuen Barriquefässern ausgebaut und gelagert..

    Nicht filtriert, wir empfehlen Dekantierung.

    Besonderheiten

    Wir haben das Glück, dass in unseren Weinbergen im Recher Herrenberg noch wurzelechte Spätburgunderanlagen vorhanden sind, die vor 1940 und Anfang der 50er Jahre gepflanzt wurden. Diese selbstgezogenen Pflanzen sind natürlich nicht selektiert, die Frucht ist kleinbeerig und darüber hinaus sehr anfällig für Verrieselung in der Blüte. Die Erträge liegen meistens nicht über 25 hl/ha. Hier wachsen jedes Jahr unsere subtilsten und feingliedrigsten Spätburgunder. Dieses hochkarätige Erbgut vermehren wir seit einigen Jahren. Die ersten Weinberge sind schon im Ertrag.